Die richtige Pflege von Büroeinrichtungen

Die Ansprüche an Büromöbel sind hoch – sie sollen funktional und ansehnlich sein, platzsparend aufgestellt werden können und gleichzeitig viel Raum für Ordner & Co. bieten, aber vor allem sollen sie lange halten. Damit die Büroeinrichtung dauerhaft robust bleibt und auch ihre Optik im Laufe der Zeit nicht einbüßt, ist die richtige Pflege von Nöten. Was gilt es dabei zu beachten?

Neben wichtigen Hinweisen bei Reinigung und Pflege muss auch das Raumklima berücksichtigt werden

https://pixabay.com/de/pinsel-reiniger-reinigung-niedlich-15931/
Mit dem Staubwedel allein ist es nicht getan – Büromöbel benötigen ein umfangreiches Pflegeprogramm
Foto: PublicDomainPictures / pixabay

Pflegetipps für Büroeinrichtungen

Raumklima

Zur richtigen Pflege von Möbel ist ein optimales Raumklima unabdingbar, denn dieses wirkt sich nachhaltig auf den Zustand der Möbel aus. Zum idealen Raumklima für die Möbel, aber auch für die Bewohner, gehören die richtige Raumtemperatur und ein entsprechender Gehalt an Luftfeuchtigkeit. Für Büros und Arbeitszimmer bedeutet dies: Eine mittlere Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad und eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und maximal 60 Prozent. Bei diesen Bedingungen fühlt man sich nicht nur wohl, sondern auch die Langlebigkeit der Möbel ist am besten gewährleistet.

Reinigung

Zunächst einmal unabhängig vom Material der Büromöbel sollte die Reinigung grundsätzlich nur mit weichen, sauberen und nicht fusselnden Tüchern erfolgen. Die Reinigung dient vor allem dazu, anhaftenden Staub und leichte Verschmutzungen (z.B. Rückstände von Tesafilm etc.) zu entfernen. Geben Sie dazu in einen Eimer mit lauwarmen Wasser einige (wenige!) Spritzer eines handelsüblichen Reinigungsmittels. Bitte verwenden Sie weder Scheuermittel noch aggressive Bad- und WC-Reiniger.

Mit sanften Druck (nicht polieren oder scheuern) werden nun die Oberflächen abgewischt. Denken Sie daran, dass Möbel feucht, aber nicht nass gereinigt werden dürfen. Zum Ablösen von hartnäckigen Verschmutzungen kann die Konzentration des Reinigungsmittels etwas erhöht werden, jedoch darf dieses niemals unverdünnt auf die Möbeloberfläche gelangen. Abschließend empfiehlt es sich, die Flächen mit einem trockenen Tuch nachzuwischen.

Weitere Pflegehinweise

Im Laufe der Zeit bleiben bei Büromöbeln kleine Blessuren, z.B. Kratzer, Risse, Hitzeflecken (etwa durch auf dem Schreibtisch abgestellte Kaffeetassen) & Co. nicht aus, schließlich ist die Büroeinrichtung jeden Tag starker Beanspruchung ausgesetzt.

Kratzer und Flecken im Holz

Kratzer können durch eine spezielle, auf das jeweilige Material angepasste Politur gut beseitigt werden. Gerade bei nicht lackierten (Vollholz)Möbeln kommt es immer wieder zu unschönen Flecken, meist verursacht durch Flüssigkeiten. Hier kann etwas Öl helfen, das gleichmäßig auf die Fläche aufgetragen werden und eine Weile einwirken muss –allerdings ist das nur bei unbehandelten Oberflächen möglich. Eventuelle Rückstände werden mit einem Lappen entfernt. Um erneuter Fleckenbildung vorzubeugen empfiehlt sich der Einsatz von Bienenwachs, das nach dem Reinigen und Ölen dünn aufgetragen werden muss.

Lackierte Oberflächen und Hochglanzflächen

Lackierte Oberflächen sind schön anzusehen, können aber mit der Zeit stumpf werden. Dies ist auch bei Hochglanzflächen der Fall, die zudem anfällig für optische Beeinträchtigungen in Form von Hand- und Fingerabdrücken sind. Bei ihnen hilft nur regelmäßiges Putzen und der Einsatz einer speziellen Politur. Lackierte Oberflächen erstrahlen übrigens in neuem Glanz, wenn Sie bei der Reinigung einen Spritzer Spiritus ins Wasser beimengen. Etwa einmal im Monat sollte diese Prozedur wiederholt werden.

Risse in Möbeln

Risse in Möbeln sind kein hübscher Anblick. Die Ursache dafür, wenn sie nicht durch unvorsichtige manuelle Einwirkung zu Stande kamen, liegt in einer zu geringen Luftfeuchtigkeit des Büroraumes. Denn bei vermehrter Trockenheit können Möbel Risse bekommen. Wie kann die Luftfeuchtigkeit erhöht werden? Beispielsweise, indem Sie eine Schale mit Wasser auf die Heizung stellen. Manche platzieren die Wasserschale auch direkt unter dem betroffenen Möbelstück. Auch Zimmerpflanzen tragen zur Regulierung eines guten Raumklimas bei.